Online-Vortrag: Erfahrungen aus einer Post-COVID-Ambulanz 

Datum/Uhrzeit
29.11.2022
18:30 - 19:30

Veranstaltungsort
siehe unten, Online

Kategorie

Tags
kostenfrei


Beschreibung

Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Angst und sogar Depression – allein die neuropsychiatrischen Symptome von Post-COVID sind vielfältig. Circa zehn Prozent der COVID-PatientInnen sind nach der akuten Erkrankung vom Post-COVID-Syndrom betroffen. Am kommenden Dienstag, den 29. November gibt Sandra Nischwitz, Oberärztin und Leiterin der Post-COVID Ambulanz am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, einen Überblick zu Symptomen, Erklärungsansätzen und Therapien.

Anhand von Fallbeispielen zeigt Nischwitz das diagnostische Vorgehen und stellt Therapiestrategien vor. Außerdem erläutert die Neurologin mögliche Krankheitsmechanismen. Zusammenfassend erklärt sie: „Da die Ursachen von Post-COVID noch nicht abschließend geklärt sind, behandeln wir symptomatisch. Die therapeutischen Maßnahmen reichen von immunologischen Ansätzen über Medikamente bis zur Psychotherapie.“

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Nischwitz Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung findet von 18:30 bis 19:30 Uhr online statt, Fragen können auch vorab per Mail an presse@psych.mpg.de eingereicht werden. Die Zugangsdaten werden vor der Veranstaltung auf der Homepage des Instituts veröffentlicht https://www.psych.mpg.de/gesundheitsforum. Eine Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.