Psychosoziales Bremen

PSYCHOSOZIALES BREMEN

AMEOS Klinik Dr. Heines startet mit einem Gruppenangebot zur Medikamentenreduktion

AMEOS Klinik Dr. Heines startet mit einem Gruppenangebot zur Medikamentenreduktion

„Leben mit weniger Medikamenten – Unterstützung bei der Reduktion von Psychopharmaka“, das ist der Arbeitstitel eines neuen Gruppenangebots, das die AMEOS Klinik Dr. Heines ab dem 16. August 2019 Interessenten anbietet.
Die Bremer Klagemauer - Wohnungsnot. Armut. Soziale Ungerechtigkeit

Die Bremer Klagemauer – Wohnungsnot. Armut. Soziale Ungerechtigkeit

Das Aktionsbündnis "Menschenrecht auf Wohnen" veranstaltete zum zweiten Mal auf dem Marktplatz die Bremer Klagemauer, die auf Wohnungsnot, -losigkeit und auf wenig bezahlbaren Wohnraum aufmerksam machen will! Ein kleiner Blick auf die Probleme von obdachlosen Menschen und Hilfsangebote für sie in Bremen.
Anna geht ihren Weg

Anna geht ihren Weg

Die bras e.V. produziert "Mutmachfilme", in denen Menschen porträtiert werden, die sich gegen Stigmatisierungen wehren. Einer dieser Menschen ist Anna, die in der Textilwerkstatt der Villa Wisch arbeitet.
Das Netzwerk Selbsthilfe präsentiert sich

Das Netzwerk Selbsthilfe präsentiert sich

In einem neu veröffentlichten Video berichten Betroffene von ihren Erfahrungen mit dem Selbsthilfe Netzwerk in Bremen.
Psychiatriereform wird konkret

Psychiatriereform wird konkret

In der Sitzung der Gesundheitsdeputation am 30.01.19 stellte die Senatorin Eva Quante-Brandt ein Strategiepapier zum Umbau des psychiatrischen Systems in Bremen vor.
Getrennte Welten

Getrennte Welten

Hilfe für Suchtkranke gestaltet sich weniger gradlinig als man denken würde. Thomas Hempel stellt ein Modell für Hilfsangebote vor, welches dieses Problem beheben soll.
Mehr Komplexität wagen!

Mehr Komplexität wagen!

Die Aufnahme von Suchtkranken stellt eine große Herausforderung für die Ressourcen einer Klinik dar. Diana Kloppenburg plädiert dennoch, bei allen Schwierigkeiten, für den Leitsatz: "Der ist bei uns richtig!"
Mehr Geld für Psychiatrie-Projekte

Mehr Geld für Psychiatrie-Projekte

Der in Bremen für Gesundheit zuständige Ausschuss hat am 30.10.18 beschlossen, auch im Jahr 2019 einige besondere Projekte in der psychiatrischen Versorgung zu fördern.
Esel auf dem Bremer Marktplatz

Esel auf dem Bremer Marktplatz

Bei schönstem Oktoberwetter waren zwei Langohren Teil einer Spendenaktion des EXPA e.V., mit der die Arbeit von Genesungsbegleitern unterstützt wird.
Klinikum Bremen-Ost im ZDF kritisch beleuchtet

Klinikum Bremen-Ost im ZDF kritisch beleuchtet

Am 9. Oktober 2018 gab es in der ZDF-Sendung „Frontal 21“ einen Beitrag zu Vorkommnissen in der Psychiatrie des KBOs, welcher in der Redaktion kontrovers diskutiert wurde.
Wege der Begleitung

Wege der Begleitung

Im Frühjahr 2018 hielt Thelke Scholz in der Friedensgemeinde Bremen drei Vorträge, die durch ihre bewegte Biographie geprägt waren. Der abschließende Vortrag trug den Titel "Wege der Begleitung".
Mehr Autonomie zulassen (Psychiatrie 2.0 - Recovery)

Mehr Autonomie zulassen (Psychiatrie 2.0 – Recovery)

Prof. Dr. Thomas Bock, Leiter der Spezialambulanz für Psychosen und Bipolare Störungen in Hamburg, bezieht sehr kritische Positionen zur psychiatrischen Situation.
"Wir hätten uns was anderes gewünscht"

“Wir hätten uns was anderes gewünscht”

Fazit nach der Sondersitzung der Gesundheitsdeputation: In der Psychiatriereform wurden kleine Schritte gemacht, doch von der Psychiatriekritischen Gruppe gab es medienwirksame Proteste.
Fortbildung auf Augenhöhe - Das Zwielicht in der Heines-Klinik

Fortbildung auf Augenhöhe – Das Zwielicht in der Heines-Klinik

Im Mai 2018 besuchte die Zwielicht-Redaktion die Heines-Klinik, um dort einen Einblick in die redaktionelle Arbeit zu geben.
Psychische Gesundheit und soziale Ungleichheit

Psychische Gesundheit und soziale Ungleichheit

Psychiatrie 2.0 - Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der sozialen Herkunft und der psychischen Gesundheit von Menschen? Wie begegnet man diesen Phänomenen?
Recovery aus Erfahrenen-Sicht (Psychiatrie 2.0)

Recovery aus Erfahrenen-Sicht (Psychiatrie 2.0)

Im diesem Vortrag stellten Arnolde Trei-Benker (Mitarbeiterin der GAPSY) und Heiko Schwarting (EX-PA e.V./Genesungsbegleiter) ihre Vision zur Psychiatriereform vor.
Genesung: Ermutigung zum Eigensein (Psychiatrie 2.0 - Recovery)

Genesung: Ermutigung zum Eigensein (Psychiatrie 2.0 – Recovery)

"Wir sind mehr als unsere Krankheit!" - Ein berührender Vortrag der Referentin Gwen Schulz, in dem sie zur Selbstermächtigung ermutigt.
Modellprojekt "Umbau von stationär zu ambulant in der Region Bremen-West"

Modellprojekt “Umbau von stationär zu ambulant in der Region Bremen-West”

Die grundlegenden Voraussetzungen für den Umbau der psychiatrischen Versorgung gelten vorerst für den Bremer Westen.
„Psychiatriereform in Bremen" - Eine kritische Bestandsaufnahme

„Psychiatriereform in Bremen” – Eine kritische Bestandsaufnahme

Im April 2018 wurden verschiedene Ansätze zur Psychiatriereform in Form von kontroversen Vorträgen auf der DGSP-Tagung vorgestellt.
Psychiatrie 2.0 - die Bremer Psychiatrie bewegt sich

Psychiatrie 2.0 – die Bremer Psychiatrie bewegt sich

Verschiedene Vortragende befürworten eine Aufweichung der Grenzen zwischen Psychiatrie und Psychotherapie - als gelingende Verzahnung, mit entsprechender Medikamentenreduktion.
Interview zur Veranstaltung Psychiatrie 2.0 und zur Psychotherapiereform

Interview zur Veranstaltung Psychiatrie 2.0 und zur Psychotherapiereform

Die Zwielicht-Redaktion stellte Moderator Herrn Karl Heinz Schrömgens (Präsident der Psychotherapeutenkammer) ein paar Fragen zur Veranstaltung und speziell zur häufig erwähnten Änderung der Psychotherapie-Richtlinie.
Forderung nach 24stündigem Krisendienst & Genesungsbegleitern

Forderung nach 24stündigem Krisendienst & Genesungsbegleitern

Eine Rede von Heike Oldenburg anlässlich des „Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ im Mai 2017 auf dem Bremer Marktplatz.
„Raus aus der Käseglocke“

„Raus aus der Käseglocke“

Ein Bericht über eine Fortbildung für Mitarbeiter der Heines-Klinik in Zusammenarbeit mit der Zwielicht-Redaktion. Sie sprachen über die Sichtweise der Patienten, was sie bewegt, wie sie leben und was für sie im Alltag wichtig ist.
Bittere Realität und gute Ideen

Bittere Realität und gute Ideen

Im August 2017 haben sich im Bürgerhaus Vahr mehr als 100 Menschen versammelt, um das Thema Selbstbestimmung und Zwang im Rahmen der Psychiatrie 2.0 zu reden, referieren und diskutieren.
Am Rande des Wahnsinns

Am Rande des Wahnsinns

Zwielicht hat im Februar 2017 von der psychiatrie-kritischen Gruppe Bremen Material für einen Artikel bekommen, der sich mit dem Thema „Unabhängige Beschwerdestelle“ beschäftigt. Patienten fühlen sich in ihren Menschenrechten beschränkt.
Täter-Opfer-Ausgleich - Schlichtungsstellen des TOA in Hemelingen

Täter-Opfer-Ausgleich – Schlichtungsstellen des TOA in Hemelingen

Ein Interview mit Mitarbeitern der TOA Schlichtungsstelle in Hemelingen. Wir erleben zwei Frauen, die kompetent und hochmotiviert berichten. In einem langen persönlichen Gespräch erfahren wir viele Details über die aus unserer Sicht sehr wichtige Arbeit dieser Instiution.