City 46 – “Erde und Tschüss”

Datum/Uhrzeit
22.09.2021
17:30 - 19:30

Veranstaltungsort
Birkenstraße 1

Kategorie

Tags
Compagnons cooperative inklusiver Film


Beschreibung

Flutwellen gefährden die Küsten, Wälder stehen in Flammen, Dürreperioden bedrohen die Menschheit. Wie sieht angesichts dieser düsteren Aussichten die Zukunft auf der Erde aus? Mit diesen aktuellen Themen befasst sich der inklusive Spielfilm „Erde und Tschüss“, den der Behindertenhilfeträger Martinsclub Bremen e. V. und die Bremer Filmemacher Compagnons cooperative inklusiver Film gemeinsam gedreht und produziert haben. Die Premiere ist am Mittwoch, den 22. September 2021, im City 46 zu sehen. Auf zwei Vorstellungen können sich die Zuschauer freuen; die eine findet um 17.30 Uhr statt und die andere um 20 Uhr.

Das Besondere am Film ist: Vor und hinter der Kamera haben Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam an diesem inklusiven Projekt gearbeitet. „Unser größtes Ziel bestand darin, von der ersten Idee bis zur letzten Klappe inklusiv zu sein. So haben alle Beteiligten gemeinsam das Drehbuch geschrieben, alle Interessierten konnten sich einbringen und das Projekt mitgestalten. Menschen mit Behinderung, die hierbei endlich einmal im Zentrum der Handlung stehen, konnten ihre Stärken unter Beweis stellen“, erklärt Projektleiter und Regisseur Jürgen J. Köster. Herausgekommen ist nun ein sozialkritischer Spielfilm, der aktuelle Entwicklungen aufgreift und, versehen mit einigen bremischen Details sowie einer ordentlichen Prise Humor und etwas Verrücktheit, in einer spannenden, actionreichen Abenteuergeschichte mündet.

Im Anschluss an den gezeigten Film können die Projektverantwortlichen jeweils in einer Diskussionsrunde zur Entstehungsgeschichte und zur Idee hinter dem Film befragt werden . Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigte Tickets kosten 5,50 Euro. Karten sind an der Abendkasse oder vorab über das Kino City 46 per E-Mail unter ticket@city46.de, felefonisch unter 0421 – 951-99 290 oder im Internet unter https://www.city46.de/service/kartenreservierung erhältlich. Darüber hinaus plant der Martinsclub weitere öffentliche Filmvorführungen, die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Kurzzusammenfassung:

Astronautin Isa ist mit ihrem Raumschiff in den Weiten des Weltalls unterwegs. Doch ihre Reise endet mit einer Bruchlandung. Sie kracht direkt in einen kleinen Bremer Buchladen. Ganz klar: Da muss jemand nachgeholfen haben. Denn plötzlich ist auch der Geheimdienst hinter ihr her. Was hat die Umweltministerin damit zu tun? Und gibt es noch eine Zukunft für die Menschheit? Gemeinsam mit ihren Weggefährten beginnt für Isa ein spannendes Abenteuer.