Haus der Wissenschaft – Vortrag: Nutzung der Meere als Nahrungsquelle – wo liegen die Chancen und Grenzen?

Datum/Uhrzeit
29.05.2021
11:00 - 12:00

Veranstaltungsort
Sandstraße 4/5

Kategorie

Tags
Haus der Wissenschaft


Beschreibung

Am Samstag, den 29. Mai 2021, um 11 Uhr wird Dr. Holger Kühnhold im Haus der Wissenschaft den Vortrag halten: „Nutzung der Meere als Nahrungsquelle – wo liegen die Chancen und Grenzen?“.  Kühnhold ist Wissenschaftler am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in der Arbeitsgruppe „Experimentelle Aquakultur“. Nach seinem Masterstudium an der Universität Wageningen, Niederlande, forschte er während seiner Promotion am ZMT zu nachhaltiger Seegurken-Aquakultur in Tansania und Indonesien. Es folgte ein Aufenthalt als PostDoc am University College Cork, Irland, wo er sich mit der Zucht von Wasserlinsen beschäftigte. Seit 2019 arbeitet er wieder am ZMT im Projekt „Food for the Future“ (F4F).

Der Vortrag
Vor dem Hintergrund einer steigenden Weltbevölkerung und der Verknappung von Schlüsselressourcen (z.B. fruchtbares Land, Süßwasser und Mineraldünger) steht die globale Nahrungssicherung vor großen Herausforderungen. Inwieweit kann die Bewirtschaftung unserer Meere zur Lösung dieser Probleme beitragen? Der Referent erläutert in seinem Vortrag die Chancen einer nachhaltigen Aquakultur und die Möglichkeiten, ungewohnte, aber nährstoffreiche Nahrung aus dem Meer zu nutzen: etwa Quallen, Seegurken oder „Grünen Kaviar“.

Sollte der Vortrag nicht vor Ort stattfinden können, wird er vorab aufgezeichnet und am Samstag, den 29. Mai 2021 ab 11 Uhr auf dem YouTube-Kanal und der Website https://www.hausderwissenschaft.de abrufbar sein.

Der Vortrag ist kostenfrei.

Nähere Informationen gibt es telefonisch unter (0421) 218 695-00 oder per Mail an: info@hausderwissenschaft.de