Was bedeutet Glück für mich?

Datum/Uhrzeit
16.10.2018 - 17.10.2018
9:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Hemmstr. 240

Kategorie
Keine Kategorien

Tags


Beschreibung

Werke von Frauke Beck-Domin, Isa Fischer, Ingrid Kemnade, Birte Plutat, Peter Holz und Jeremias Meißner (bis 31. Oktober)

Birte Plutat arbeitet gerne mit ungewöhnlichen Blickwinkeln auf Dinge des Alltags oder Perspektiven auf die Welt, die normalerweise nicht eingenommen werden. Malerei in Acryl und Tusche, Collagen und Objekte sind ihre bevorzugten Techniken.

Ziel der Malerei von Ingrid Kemnade ist die Verknüpfung von „Kunst der Linie“ und dem „Spiel mit Farben und Formen“. Unsichtbares soll sichtbar werden – dabei experimentiert die Künstlerin mit verschiedenen Malmitteln und Techniken. Ihr besonderes Interesse gilt themenbezogenen Projekten.

Leere Wände provozieren Peter Holz. Farbe und Form, Material und Oberfläche sind die Spiel-Mittel, die er auf Holz-Platten im Grenzbereich zwischen Bild und Plastik gestaltet und inszeniert. Der Zufall ist dabei seine stabilste Planungs-Größe.

Isa Fischer ist vor allem als Stadtzeichnerin bekannt geworden, die draußen und vor Ort bereits viele Gebäude der Hansestadt auf Papier und in Büchern verewigt hat. In der Ausstellung “Was bedeutet Glück für mich?” zeigt sie jedoch einen anderen Arbeitsbereich: Figuren in Kästen.

Jeremias Meißner ist Absolvent der Kunsthochschule Ottersberg und nebenberuflich freischaffender Künstler. Im Hauptberuf ist er als examinierter Krankenpfleger tätig.

Frauke Beck-Domin – im Hauptberuf Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie – zeigt neue Werke.

Telefon: 04 21 / 5 25 10 81