Youtube: Haus der Wissenschaft – Historische Astronomie in Bremen und Lilienthal

Youtube: Haus der Wissenschaft - Historische Astronomie in Bremen und Lilienthal

Datum/Uhrzeit
12.12.2020
11:00

Veranstaltungsort
https://www.youtube.com/playlist?list=PLVBxwwmX9Hj9cNxVUkPVL2lr8qZq2i7Eb

Kategorie

Tags
Haus der Wissenschaft


Beschreibung


Wissen um 11
Historische Astronomie in Bremen und Lilienthal

Ein Vortrag von Ulrich von Kusserow

Kusserow absolvierte sein Studium in Astrophysik zum Thema „Stationäre sphärische Alpha- Omega-Dynamos und das Erdmagnetfeld“ und arbeitete mehr als zehn Jahre als Gymnasiallehrer für Mathematik und Physik. Er war viele Jahre Vorsitzender der Bremer Olbers-Gesellschaft und ist unter anderem Mitglied der Astronomischen Gesellschaft, einer internationalen Vereinigung, in der die Berufsastronomen im deutschsprachigen Raum organisiert sind. Außerdem ist er Koordinator des Initiativkreises Astronomie und Raumfahrt (IAR) in Bremen und umzu.

Zum Vortrag:
In seinem Vortrag erläutert der Referent im Wesentlichen die Höhepunkte der frühen Astronomiegeschichte Bremens sowie des benachbarten Lilienthals zwischen 1779 und 1840. Diese sind zum einen besonders eng verbunden mit der Entdeckung erster Asteroiden, der Bestimmung von Kometenbahnen und weiteren wissenschaftlichen Erkenntnissen des Bremer Arztes und Astronomen Heinrich Wilhelm Matthias Olbers (1758–1840). Zum andern werden die Forschungsschwerpunkte vorgestellt, die in der damaligen Lilienthaler Sternwarte des Johann Hieronymus Schroeters (1745-1816) vor etwas mehr als 200 Jahren realisiert werden konnten. Auch die engen Kontakte von Carl Friedrich Gauß (1777- 1855), Friedrich Wilhelm Bessel (1784-1846) und Alexander von Humboldt (1767-1835) werden beleuchtet. Zum Schluss werden moderne wissenschaftlich astronomische Erkenntnisse vorgestellt und mit Bremen assoziierte aktuelle Weltraumfahrt-Projekte angesprochen.

Der Vortrag wird vorab aufgezeichnet und ist ab Samstag, den 12. Dezember um 11 Uhr auf dem YouTube-Kanal und auf der Website des Hauses der Wissenschaft abrufbar. Ein Besuch der Veranstaltung im Haus der Wissenschaft ist zurzeit nicht möglich.