Autor:in: Susanne Bruns

Buch-Tipp

 

Im September 2018 erscheint das Buch „Medikamentenreduktion und Genesung von Psychosen“. Schwerpunkt dieses Buches soll eine Alternative durch erfolgreiche Recovery (Heilung) zur Reduzierung bzw. kompletter Medikamentenfreiheit aufzeigen. Die Autoren sind Priv.-Doz. Dr. med. Dr. phil. Jann E. Schlimme, M.A., Thelke Scholz und Renate Seroka. Dr. Schlimme ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit eigener Praxis für Psychosebegleitung und Psychosenpsychotherapie in Berlin, sowie Privatdozent für Psychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Thelke Scholz ist Expertin aus eigener Erfahrung. Sie arbeitet freiberuflich als Referentin, u.a. zum Thema Recovery und Medikamentenreduktion. Renate Seroka ist Angehörige und Sprecherin des Fachausschusses Psychopharmaka in der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie.

 

In diesem Buch beschreiben die Autoren, wie oben genannte Vorhaben gelingen können. Sie gehen allerdings davon aus, dass diese Vorhaben bei Einigen nicht gelingen werden. Es gibt keine Garantie. Unter anderem beschreiben sie die Anstrengungen, Herausforderungen und Rückschläge bis zum Ziel der Recovery. Das ganze Thema ist durch langjährige Erfahrungen und mit Bezug auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse erarbeitet worden. Das Buch stellt alltagstaugliche Regeln für den nachhaltigen Reduktions- und Genesungsprozess dar.

 

Das Buch kostet 25,00 €. Es erscheint als Printausgabe (ISBN-Nr. 978-3-88414-694-1) und als E-Book (19,99€, ISBN-Nr. 978-3-88414-986-3).

 

Es ist auch in der Tagesstätte Villa Wisch auzuleihen.