Autor:in: Mariana Volz

Einsame Individualisten

 

Wir mutieren immer mehr zu einsamen Individualisten.

Wir fragen Menschen nicht mehr nach dem Weg, sondern googeln ihn.

Haben Kopfhörer im Ohr und sehen nur noch in die Ferne. Wir grenzen uns ab von der ganzen Welt.

Wir sehen nicht mehr, was direkt vor uns liegt, sondern schotten uns bewusst davon ab.

Wir träumen uns in eine Welt, die so nicht existiert. Mit Instagram und Facebook sind wir immer da – nur irgendwie woanders.

Wir reden lieber mit Menschen, die nicht in unserer Reichweite sind, als mit denen, die direkt vor uns stehen.

Wir sind einsam.
Einsame Individualisten.
So individuell wie noch nie.
Jeder darf so sein, wie er ist.
Und jeder findet seine Community.

Nur nicht da, wo er gerade ist.

Der Preis ist hoch.
Eine echte Berührung ist nun das teuerste Gut.

Eine Umarmung so wertvoll wie ein Lamborghini, in dieser neuen kalten Welt.

Aber wir sind
Individualisten!