Empörung über Veränderungen im Gesellschaftshaus

Seit dem 1. September sitzen Mitarbeiter der neuen Versorgungsleistung BravO (Bremen ambulant vor Ort) im Gesellschaftshaus (Haus 17), das sich auf dem Gelände des Klinikums Bremen- Ost befindet. Dadurch ist es zu zahlreichen Veränderungen in der Struktur des Hauses gekommen. Die Reaktionen darauf sind unterschiedlich und reichen von Empörung bis zu Verständnis.

Weiterlesen

“Übers Knie gebrochen” – Stellungnahme von Wolfgang Rust zu BravO

Seit dem 1. September bietet die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Bremen-Ost (KBO) die Versorgungsleistung BravO (Bremen ambulant vor Ort) (www.zwielicht-bremen.de) an. Wolfgang Rust, Geschäftsführer des ASB für den Bereich seelische Gesundheit, sieht das Konziept zwiespältig und nimmt Stellung dazu.

Weiterlesen

Rückzugshaus vor dem Aus

Das Rückzugshaus (RZH) in Bremen-Walle steht vor dem Aus. Laut einem Schreiben, das die “Zwielicht”-Redaktion erreicht hat, schließen die Räume in der Helgolander Straße zum 31. Dezember 2019. Nun wollen sich GenesesungsbegleiterInnen der GAPSY zusammentun und mit Aktionen gegen eine Schließung vorgehen.

Weiterlesen

BravO – Ein bedeutender Schritt in der Psychiatriereform

Im Zuge des Ambulantisierungsauftrags entwickelte das Klinikum Bremen Ost (KBO) ein Konzept der wohnortsbezogenen, daher ambulanten, Behandlung schwer psychisch erkrankter Menschen. Bremen ambulant vor Ort (BravO) nennt es sich und ist seit dem 01.09.2019 eine Regelleistung des Klinikums, welches von Bewohnern des Bremer Ostens in Anspruch genommen werden kann.

Weiterlesen