Schließung der Suchtstation

Online-Petition soll Bettenabbau auf den Suchtstationen stoppen
Station 73 am Klinikum Bremen-Ost soll im kommenden Jahr geschlossen werden. Betroffene sind über das geplante Vorhaben enttäuscht. Chefarzt Dr. Martin Zinkler und Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard wollen Entgiftungsmöglichkeiten ausbauen.

Weiterlesen

2. Fachtag Psychiatrie

Nachdem im Oktober 2020 auf dem Fachtag Psychiatrie die Psychiatriereform diskutiert und vorangetrieben wurde (das ZWIELICHT berichtete in Ausgabe 16), konnten auf einem neuerlichen Fachtag im Juli 2021 weitere Impulse gesetzt werden. Dazu lud der Arbeitskreis „Neue Psychiatrie im Bremer Westen“ in Zusammenarbeit mit „Blaue Karawane e.V.“ ins BLG-Forum in der Überseestadt ein.

Weiterlesen

Rehabilitation psychisch kranker Menschen in Verden

Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die beruflich wieder Fuß fassen wollen, können eine medizinische und berufliche Rehabilitation bei der RPK in Verden durchführen. Die Maßnahme dauert zwei Jahre und umfasst ergo- sowie arbeitstherapeutische Ansätze. Träger wie die Deutsche Rentenversicherung übernehmen die Kosten.

Weiterlesen

Empörung über Veränderungen im Gesellschaftshaus

Seit dem 1. September sitzen Mitarbeiter der neuen Versorgungsleistung BravO (Bremen ambulant vor Ort) im Gesellschaftshaus (Haus 17), das sich auf dem Gelände des Klinikums Bremen- Ost befindet. Dadurch ist es zu zahlreichen Veränderungen in der Struktur des Hauses gekommen. Die Reaktionen darauf sind unterschiedlich und reichen von Empörung bis zu Verständnis.

Weiterlesen

“Übers Knie gebrochen” – Stellungnahme von Wolfgang Rust zu BravO

Seit dem 1. September bietet die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Bremen-Ost (KBO) die Versorgungsleistung BravO (Bremen ambulant vor Ort) (www.zwielicht-bremen.de) an. Wolfgang Rust, Geschäftsführer des ASB für den Bereich seelische Gesundheit, sieht das Konziept zwiespältig und nimmt Stellung dazu.

Weiterlesen