Online-Vortrag: “Ist (Alters-)Weisheit ein Schutz vor den pandemiebedingten psychischen Belastungen?”

Datum/Uhrzeit
19.04.2021
18:30 - 19:30

Veranstaltungsort
siehe unten

Kategorie

Tags
Corona-Krise


Beschreibung

“Ist (Alters-)Weisheit ein Schutz vor den pandemiebedingten psychischen Belastungen?” – das ist die Fragestellung eines Online-Vortrages zur Themenreihe Corona-Krise und psychische Gesundheit. Dieser findet am Montag, den 19. April 2021, von 18.30 bis 19.30 Uhr statt. Dabei wird Prof. Dr. Mathias Berger, der im Vorstand des Freiburger Bündnis gegen Depression e.V. sitzt und ehemaliger Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg war, auf das fast ausnahmslos in Erhebungen gefundene Phänomen, dass über 60-Jährige ganz offensichtlich die vielfältigen Stressoren der gegenwärtiger Pandemie besser bewältigen als jüngere Menschen, eingehen. Ältere Menschen geraten seltener aus dem psychischen Gleichgewicht als jüngere. Dabei wird als Erklärung meistens das größere Potential an Weisheit im höheren Lebensalter herangezogen und empfohlen, auch jüngere Menschen in Weisheitskompetenzen zu schulen, um ihre Resilenz in dieser belastenden Zeit zu verbessern.

Der Online-Vortrag findet in Kooperation mit dem Freiburger Bündnis gegen Depression e.V. statt; er wird live über folgende Webseite übertragen:

https://www.uniklinik-freiburg.de/corona-krise-und-psychische-gesundheit.html

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Bei Fragen können sich Interessierte an die E-Mail: veranstaltung@uniklinik-freiburg.de wenden.