Autor:in: Ingrid Hollmann

Emotionen

 

Wenn ich meine Gefühle zum Ausdruck bringen darf, dann können

  • sie mir nicht über den Kopf wachsen
  • sie bereiten mir keine Kopfschmerzen
  • mir stehen meine Haare nicht zu Berge
  • ich brauche mir nicht die Haare zu raufen
  • sie hängen mir nicht länger aus den Ohren heraus
  • ich habe nicht länger die Nase voll
  • es stinkt mir nicht mehr
  • ich brauche die Zähne nicht zusammen zu beißen
  • noch mir selbst auf die Zunge zu beißen
  • brauche mir die Gefühle nicht länger im Nacken sitzen zu haben
  • ich habe weniger Lasten auf den Schultern zu tragen
  • sie schneiden mir nicht den Atem ab
  • und schnüren mir auch nicht die Kehle zu
  • sie können mir nicht den letzten Nerv rauben
  • oder das Herz zerreißen
  • sie liegen mir nicht auf dem Herzen
  • und mein Herz braucht auch nicht in meine Hose zu rutschen
  • das Blut stockt mir nicht in den Adern
  • das Herz schlägt mir nicht bis zum Halse
  • ich kann sie nicht länger in den falschen Hals bekommen
  • sie können mir nicht zum Halse heraushängen
  • ich muss nicht so viel schlucken
  • sie bleiben mir nicht wie ein Kloß im Halse stecken
  • sie bringen mich nicht zum Kotzen
  • sie schlagen mir nicht auf den Magen
  • sie drehen mir auch nicht den Magen um
  • ich muss mir kein Loch in den Bauch ärgern
  • sie gehen mir nicht an die Nieren
  • ich brauche sie nicht verdauen
  • sie stoßen auch nicht sauer auf
  • sie bringen meine Galle nicht zum Überlaufen
  • ich brauche meinen Hintern nicht zusammen zu kneifen
  • sie können mich nicht in die Knie zwingen
  • ich brauche keine kalten Füße zu bekommen
  • ich verliere nicht schnell den Boden unter den Füßen
  • sie machen mich nicht länger fertig
  • ich brauche mich nicht zu Tode schämen
  • und auch nicht innerlich zu kochen
  • oder in die Luft zu gehen
  • mein Herz bekommt wieder Luft
  • ich kann mich wieder in meiner eigenen Haut wohlfühlen
  • und auch wieder klarer sehen
  • und höre nicht länger nur mit einem halben Ohr zu…

Wäre das nicht besser (für uns alle), als wenn ich meine Gefühle ständig versuche zu unterdrücken? Warum wird dann immer wieder verlangt, dass ich meine Gefühle kontrolliere?