Autor:in: Christian Winterstein

Im sonnenverbrannten Flussbett steigen wir

0 Kommentare

 

Im sonnenverbrannten Flussbett steigen wir

über aufgeblähte Kuhbäuche.

In den Öffnungen der Wasserkanister

verfangen sich unsere Zungen

wie die Zungen verdurstender Schlangen.

Zwischen Felsen hin und her

torkeln wir wie Betrunkene.

Gott zu erschlagen,

reißt du ein paar Steinbrocken heraus.

Dem Stahlblick des Sicherheitsbeamten zuletzt

schmeißen wir wie im Scherz

trockene Erde entgegen.

Gelb leuchtet uns das Warnlicht

den Weg in die Dunkelheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.