Autor:in: Marc

7 Wochen

0 Kommentare
Beim ersten Eintritt in die geschlossene Abteilung
Glaubte ich nicht wirklich an eine Heilung
Ich spürte sofort böse Energie
Minus beladen, hier schaff ich's nie

Zusammengepfercht mit 35 Durchgeknallten
Oft mussten die Pfleger einen niederhalten
Psychotisch, agonisch und depressiv
Manisch, katatonisch oder aggressiv

Dann fingen sie an, mit den heilenden Spritzen
Niedergedrückt musste ich ruhig sitzen
Irgendwie kam ich dann seltsam drauf
Nach einer Woche wachte ich wieder auf

Aber Haldol ist doch unser potentestes Mittel!
Das sagt er so einfach, der blöde Weißkittel
Es krampfen die Augen, die Zunge, der Körper
Dafür gibt es echt keine Wörter

Willst sitzen, willst liegen, laufen, wieder sitzen
Nebenwirkung der Teufelsspritzen
Ich bettele um das Antidot
Stell Dich nicht an, die rüde Antwort

Gefangen wie hinter Gefängnismauern
Überall Gefahren lauern
Meiner eigenen Freiheit beraubt
Und das Leben wie ausgesaugt

Zeit schien hier still zu steh'n
Wollte einfach nicht vergeh'n
Alle Kräfte sind geschwunden
In der Seele böse Wunden

Ich kann das alles nicht länger ertragen
Schreie wie am Spieß gebraten
Lasst mich frei, ich will hier raus
Ich halte es hier einfach nicht mehr aus

Da werde ich zu Bett gebracht
Festgebunden, schwarze Nacht
Es vergehen einige Stunden
Sie beachten mich nicht, auf ihren Runden

Doch kam Besuch, waren sie in Not
Da bekam ich schnell das Antidot
Niemand sollte mich so sehen
Besuch sollte befriedigt wieder gehen

7 Wochen war ich da drinnen
Es änderte mein ganzes Innen
Und heute ist mir richtig klar
Dass ich in der Hölle war

Epilog

Und falls da noch jemand draußen ist
Immer noch wütend auf mich, angepisst
Dem sei gesagt: Ich hatte Qualen
Und musste für jede einzelne Sünde bezahlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.