Informatives

INFORMATIVES

Stabilisierung für Frauen mit Traumafolgestörungen

Stabilisierung für Frauen mit Traumafolgestörungen

Das AMEOS Klinikum Dr. Heines Bremen bietet in Kooperation mit dem Frauenraum ,,EigenART" eine Gruppenpsychotherapie für Frauen mit Symptomen von Traumafolgestörungen (Ängste, Depressionen, Dissoziationen u.a.) an. Es kann erlernt werden, sich mit Hilfe von psychotherapeutischen Angeboten und Techniken wieder zu stabilisieren und evtl. ihre Symptomstärke zu reduzieren. Sowohl praktische Übungen, als auch theoretische Hintergründe werden in der Gruppenpsychotherapie vermittelt, die 14 Sitzungen à 90 Minuten umfasst. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Frauen begrenzt. Die erste Gruppe soll im Juli/August 2020 beginnen. Zu den Teilnahmevoraussetzungen gehören ein Kennenlerngespräch mit den Gruppenleiterinnen, eine verbindliche Zusage der Teilnahme über die 14 Termine und
Zwielicht Nummer 15 „Monophobie“ erschienen

Zwielicht Nummer 15 „Monophobie“ erschienen

Ab heute dem 26. Mai 2020 ist die neue Ausgabe des Zwielicht erhältlich. Die Corona-Pandemie verhindert leider eine öffentliche Präsentation des Heftes. Wir werden das Heft an den üblichen Stellen verteilen und auslegen, so dass Sie nicht auf ihr Zwielicht verzichten müssen. Wir arbeiten bereits daran, hier im Netz einige Artikel als Videolesungen zu präsentieren. Das Thema des Heftes Monophobie- Angst vor dem Alleinsein stand schon vor der Coronakrise fest. In diesen Zeiten von Isolation und Distanz passt es aber verblüffend gut. Zwei Berichte beschäftigen sich mit Internetanwendungen, die gerade für viele Menschen an Bedeutung gewinnen… Im zweiten Teil unserer
Tatort-TV

Kritik Tatort „Gefangen“ vom 17.05.2020

Das beliebte deutsche Fernsehkrimiformat „Tatort“ nimmt sich der Psychiatrie an. Was wird uns da erzählt? Eine Kritik mit psychiatrischem Blickwinkel aus der Zwielicht Redaktion. Vorsicht Spoiler!
Tagesstätte Villa Wisch wiedereröffnet!

Tagesstätte Villa Wisch wiedereröffnet!

Im März dieses Jahres ist der Arbeiter-Samariter-Bund aufgrund der Corona-Krise gezwungen gewesen, die Tagesstätte Villa Wisch vorerst zu schließen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es seit dem 20.05.2020 nun wieder möglich, die Tagesstätte zu besuchen. Dies ist zur Zeit nur nach vorheriger Anmeldung möglich (Tel.: 0421 - 98972680). Um den Auflagen, die die Tagesstättenöffung mit sich bringt, gerecht zu werden, wurden verschiedene Zeiten vereinbart, in denen ein Besuch möglich ist: Frühstück: 09:30 Uhr - 10:30 Uhr Mittagessen: 12:00 Uhr - 12:30 Uhr (für Personen, die möglichst schnell essen möchten) 13:00 Uhr - 14:00 Uhr Kaffee & Kuchen: 14:00 Uhr - 16:00
Aktion „Kein Kind alleine lassen“

Aktion „Kein Kind alleine lassen“

Die Befürchtungen für Kinder durch Missbrauch und Gewalt während der Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Coronakrise sind nicht zu vernachlässigen.
Farben können klingen – und Einsamkeit vertreiben?

Farben können klingen – und Einsamkeit vertreiben?

Der Bilderbuchautor Jimmy Liao, seit seiner Geburt im Jahr 1958 in Taiwan lebend, zeichnete sein erstes Bilderbuch für Erwachsene mit 40 Jahren.
Zwielicht goes YouTube!

Zwielicht goes YouTube!

Das erste Video, dass das Zwielicht über seinen neuen YouTube-Kanal veröffentlicht hat, liefert Eindrücke von der Lesung im April 2019.
Bedhinderung im Kopf

Du bist doch behindert!

Ein kleine persönliche Reflexion über das Wort „Behindert“ und die Rolle der Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft.
Logo psychNAVi

Der “Kleine Bremer Kompass” geht – das große “psychNAVi” kommt!

Einigen Besuchern ist vielleicht schon aufgefallen, dass nach dem Neustart unserer Webseite der Menüpunkt „Bremer Kompass“ verschwunden ist. Dafür gibt es jetzt etwas Neues: das psychNAVi!
Corona Virus – Wo findet man verlässliche Informationen?

Corona Virus – Wo findet man verlässliche Informationen?

Falschinformationen und Halbwahrheiten – genauso lästig wie schädlich. Wie geht man am besten mit Informationen um und wo findet man seriöse Quellen mit zuverlässigen Auskünften?
Hilfsangebote in Zeiten von Corona – Wer, wie, was?

Hilfsangebote in Zeiten von Corona – Wer, wie, was?

Hilfe zu erhalten, oder nach Möglichkeit anzubieten ist immens wichtig. Dieser Tage umso mehr. Wo ihr diese erhaltet, oder eure Unterstützung anbieten könnt, erfahrt ihr hier.
Gehör finden in schwierigen Zeiten

Gehör finden in schwierigen Zeiten

Die momentane Situation bringt derzeit viele Einschränkungen mit sich. Wo ihr dennoch Hilfe und ein Ohr zum Zuhören findet, haben wir für euch zusammengetragen.
Da sind wir wieder!

Da sind wir wieder!

Wer das liest, sieht selber, wir sind wieder online und versuchen, möglichst aktuell zu informieren. Die Zwielicht Webseite relaunched!
Besuchskommissionen Psychiatrie

Besuchskommissionen Psychiatrie

Am 01.10.2019 wurde in der der Sendung "Report Mainz" (ARD) über die Situation in psychiatrischen Kliniken berichtet. Im Rahmen dieses Berichtes wurde eine Kontrolle einer Besuchskommission im Klinikum Bremen-Nord begleitet.
Webseite zur Rettung des Rückzugshauses

Webseite zur Rettung des Rückzugshauses

Das Rückzzugshaus in Bremen-Walle steht vor dem Aus. Im Rahmen der Aktion "Rettet das Rückzugshaus" wurde nun eine Webseite eingerichtet, auf der die aktuelle Entwicklung beleuchtet wird.
Empörung über Veränderungen im Gesellschaftshaus

Empörung über Veränderungen im Gesellschaftshaus

Seit dem 1. September sitzen Mitarbeiter der neuen Versorgungsleistung BravO (Bremen ambulant vor Ort) im Gesellschaftshaus (Haus 17), das sich auf dem Gelände des Klinikums Bremen- Ost befindet. Dadurch ist es zu zahlreichen Veränderungen in der Struktur des Hauses gekommen. Die Reaktionen darauf sind unterschiedlich und reichen von Empörung bis zu Verständnis.
Unterschriftenliste gegen die Schließung des Rückzugshauses

Unterschriftenliste gegen die Schließung des Rückzugshauses

Gegen die Schließung des Rückzugshauses haben Genesungsbegleiter eine Petition verfasst. Wir drucken den Aufruf ab und bieten die Unterschriftenliste zum Download als PDF an.
Bundesweiter Gedenktag der Psychiatrie-Toten 2019

Bundesweiter Gedenktag der Psychiatrie-Toten 2019

Es kommt leider immer noch zu Todesfällen in Psychiatrien, Forensiken und Heimen durch Gewalteinwirkung, Suizid und Behandlungsfehler.
"Übers Knie gebrochen" - Stellungnahme von Wolfgang Rust zu BravO

“Übers Knie gebrochen” – Stellungnahme von Wolfgang Rust zu BravO

Seit dem 1. September bietet die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Bremen-Ost (KBO) die Versorgungsleistung BravO (Bremen ambulant vor Ort) (www.zwielicht-bremen.de) an. Wolfgang Rust, Geschäftsführer des ASB für den Bereich seelische Gesundheit, sieht das Konziept zwiespältig und nimmt Stellung dazu.
Rückzugshaus vor dem Aus

Rückzugshaus vor dem Aus

Das Rückzugshaus (RZH) in Bremen-Walle steht vor dem Aus. Laut einem Schreiben, das die "Zwielicht"-Redaktion erreicht hat, schließen die Räume in der Helgolander Straße zum 31. Dezember 2019. Nun wollen sich GenesesungsbegleiterInnen der GAPSY zusammentun und mit Aktionen gegen eine Schließung vorgehen.
Psychiatrie 2.0 - Fakultativ geschlossene Heime - eine Lösung für Menschen mit komplexem Hilfebedarf?

Psychiatrie 2.0 – Fakultativ geschlossene Heime – eine Lösung für Menschen mit komplexem Hilfebedarf?

Psychiatrie 2.0 ist eine öffentliche Veranstaltungsreihe. Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz möchte dort weitere Impulse für die Psychiatriereform in Bremen setzen und den fachöffentlichen Diskurs über die zukünftige Ausgestaltung der psychiatrischen Angebote und Strukturen weiterführen.
BravO - Ein bedeutender Schritt in der Psychiatriereform

BravO – Ein bedeutender Schritt in der Psychiatriereform

Im Zuge des Ambulantisierungsauftrags entwickelte das Klinikum Bremen Ost (KBO) ein Konzept der wohnortsbezogenen, daher ambulanten, Behandlung schwer psychisch erkrankter Menschen. Bremen ambulant vor Ort (BravO) nennt es sich und ist seit dem 01.09.2019 eine Regelleistung des Klinikums, welches von Bewohnern des Bremer Ostens in Anspruch genommen werden kann.
Arbeitsgruppe sucht Eltern psychisch erkrankter Kinder für Onlinestudie

Arbeitsgruppe sucht Eltern psychisch erkrankter Kinder für Onlinestudie

Eine Arbeitsgruppe der Universität Ulm und des Bezirkskrankenhauses Günzburg sucht Eltern psychisch erkrankter Kinder für eine Onlinestudie. Das Ziel ist, Betroffene bei der Entscheidung, die Erkrankung ihres Kindes anderen gegenüber offenzulegen oder nicht, zu unterstützen.
Teilnehmende für Internetbasierte Selbsthilfeintervention gesucht

Teilnehmende für Internetbasierte Selbsthilfeintervention gesucht

Die Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sucht im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie Teilnehmende für Internetbasierte Selbsthilfeintervention. Die Teilnahme erfolgt online und anonym.
Fehltage am Arbeitsplatz durch psychische Erkrankungen nehmen zu

Fehltage am Arbeitsplatz durch psychische Erkrankungen nehmen zu

Die Fehltage am Arbeitsplatz durch psychische Erkrankungen nehmen nach dem neuesten DAK-Psychoreport 2019, den die Krankenkasse kürzlich herausgegeben hat, zu. Bremen belegt Platz zwei in der Statistik.
KUBIKO-Ehrenamtspreis für Stadtteil-Helden

KUBIKO-Ehrenamtspreis für Stadtteil-Helden

Auch in diesem Jahr wird der KUBIKO-Ehrenamtspreis für besonderes Stadtteil-Engagement in Hemelingen vom Stadtteilmarketing e.V. und seinen Kooperationspartnern vergeben. Damit möchten die Initiativen Bürgerinnen und Bürger für ihren Einsatz im Stadtteil ehren.
AMEOS Klinik Dr. Heines startet mit einem Gruppenangebot zur Medikamentenreduktion

AMEOS Klinik Dr. Heines startet mit einem Gruppenangebot zur Medikamentenreduktion

„Leben mit weniger Medikamenten – Unterstützung bei der Reduktion von Psychopharmaka“, das ist der Arbeitstitel eines neuen Gruppenangebots, das die AMEOS Klinik Dr. Heines ab dem 16. August 2019 Interessenten anbietet.
Umfrage zum Absetzen von Antipsychotika

Umfrage zum Absetzen von Antipsychotika

Unter der Leitung von ​Will Hall führt die Maastricht University eine weltweite Befragung zum Absetzen von Antipsychotika durch. Es gibt den Online-Fragebogen in vielen Sprachen, jetzt auch auf Deutsch.
Psychiatriereform wird konkret

Psychiatriereform wird konkret

In der Sitzung der Gesundheitsdeputation am 30.01.19 stellte die Senatorin Eva Quante-Brandt ein Strategiepapier zum Umbau des psychiatrischen Systems in Bremen vor.
Ritter der Psychiatrie

Ritter der Psychiatrie

Im Dezember erreichte uns der Text eines Philosophiestudenten mit Psychoseerfahrung Dieser möchte anonym bleiben. Er bat um Veröffentlichung seiner Hausarbeit...
Bau des BlauHauses schreitet voran

Bau des BlauHauses schreitet voran

Ende 2019 soll der inklusive Wohnraumkomplex für 170 Bewohner bezugsfertig sein. Menschen mit und ohne Einschränkungen werden dann unter einem Dach leben.
Schutz von Kindern vor Missbrauch im Sport

Schutz von Kindern vor Missbrauch im Sport

In einer Pressemitteilung mahnt der zuständige Beauftragte der Bundesregierung zu mehr Achtsamkeit und verbindliche Regeln im Sport zu dem Thema "Schutz von Kindern".
Getrennte Welten

Getrennte Welten

Hilfe für Suchtkranke gestaltet sich weniger gradlinig als man denken würde. Thomas Hempel stellt ein Modell für Hilfsangebote vor, welches dieses Problem beheben soll.
Höhere Mietkosten werden anerkannt

Höhere Mietkosten werden anerkannt

Rückwirkend zum 1. März 2018 können Empfänger von Sozialleistungen in Bremen höhere Mieten geltend machen.
Mehr Komplexität wagen!

Mehr Komplexität wagen!

Die Aufnahme von Suchtkranken stellt eine große Herausforderung für die Ressourcen einer Klinik dar. Diana Kloppenburg plädiert dennoch, bei allen Schwierigkeiten, für den Leitsatz: "Der ist bei uns richtig!"
Mehr Geld für Psychiatrie-Projekte

Mehr Geld für Psychiatrie-Projekte

Der in Bremen für Gesundheit zuständige Ausschuss hat am 30.10.18 beschlossen, auch im Jahr 2019 einige besondere Projekte in der psychiatrischen Versorgung zu fördern.
Esel auf dem Bremer Marktplatz

Esel auf dem Bremer Marktplatz

Bei schönstem Oktoberwetter waren zwei Langohren Teil einer Spendenaktion des EXPA e.V., mit der die Arbeit von Genesungsbegleitern unterstützt wird.
Klinikum Bremen-Ost im ZDF kritisch beleuchtet

Klinikum Bremen-Ost im ZDF kritisch beleuchtet

Am 9. Oktober 2018 gab es in der ZDF-Sendung „Frontal 21“ einen Beitrag zu Vorkommnissen in der Psychiatrie des KBOs, welcher in der Redaktion kontrovers diskutiert wurde.
Wenn das Sofa kaputt geht - Das Projekt Wohnraumausstatter

Wenn das Sofa kaputt geht – Das Projekt Wohnraumausstatter

Wenn im Geldbeutel Ebbe ist und niemand ein Auto zum Transportieren hat, ist die Not groß - solchen Menchen kann geholfen werden.
Weihnachten in Bremen

Weihnachten in Bremen

In Bremen gibt es an den Festtagen einige Angebote, die ein nettes Beisammensein ermöglichen. In angenehmer Atmosphäre können verschiedene Menschen die besinnliche Zeit gemeinsam verbringen.